Hausratversicherung Vergleich starten!

Sie suchen nach einer Hausratversicherung? Ob Neuabschluss oder Kostensenkung, hier finden sie die günstigste.

Finden Sie jetzt eine günstige Hausratversicherung.

Unser Vergleich:

  • Hausrat bereits 2,10€ pro Monat versichert
  • Sehr viele Versicherungen im Vergleichsrechner
  • Direkter Kontakt zu einem Makler vor Ort

Hausratversicherung Vergleich – Die beste finden

Was muss man für eine gute Hausratversicherung zahlen? Und welche Punkte muss man beachten?


Durch einen Vergleich von Hausratversicherungen können Menschen viel Geld sparen. Hierbei sollten Ergebnisse der Stiftung Warentest / Finanztest beachtet werden, um aktuelle Angebote und deren Bewertung auffinden zu können.

Die Testsieger, welche beispielsweise durch Finanztest ausgewählt werden, müssen bestimmte Kriterien erfüllen. Generell gilt, dass die günstigste Hausratversicherung nicht die beste ist, jedoch eine gute Option ist eine Basisversicherung abzuschließen.

Stiftung Warentest / Finanztest

Ergebnisse Stiftung Warentest / Finanztest

Die Stiftung Warentest hat Versicherungen für Alleinstehende sowie Familien getestet. Entsprechende Testsiegel findet man auch in unserem Hausratversicherung Vergleich.

Tarife für Alleinstehende

Für Alleinstehende mit einer kleinen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Städten mit geringem Einbruchrisiko empfiehlt die Stiftung Warentest die Versicherungen der Unternehmen Ovag, Signal Iduna und Volkswohl Bund.

Bei dem Angebot Ovag im Tarif „Optimal“ ist zusätzlich eine Versicherung des Fahrrads in Höhe von 1200 Euro enthalten. Bereits ab 41 Euro jährlich ist dieser Tarif nutzbar. Die Signal Iduna mit dem Tarif „Exklusiv“ ist ab günstigen 51 Euro sowie die Volkswohl Bund mit dem Tarif „Komfort Plus“ für 52 Euro zu nutzen. Bei Arealen mit hohem Einbruchrisiko gibt es besonders faire Angebote von Asstel und Axa.

Vorteilhaft ist, dass bei Asstel sogar Überspannungsschäden im jährlichen Preis von 89 Euro enthalten sind. Im Vergleich hierzu ist der Anbieter Axa, welcher nicht gegen Überspannungsschäden versichert, mit 93 Euro kaum teurer. Insgesamt können Interessenten 151 Euro jährlich sparen, wenn diese die Ergebnisse der Stiftung Warentest beachten.

Tarife für Familien

Familien, welche beispielsweise in einer Doppelhaushälfte mit großzügigem Wohnraum leben, können mit der Hausratversicherung von Asstel profitieren. Im Versicherungsschutz inklusive sind Überspannungsschäden mit mindestens zehn Prozent, Wertsachen mit 20 Prozent sowie Fahrräder mit einem Wert von maximal 2000 Euro.

Somit können interessierte Familien für bereits 211 Euro jährlich mit dem Tarif „Plus“ in Städten mit hohem Einbruchrisiko fündig werden. Mit 98 Euro jährlich und somit deutlich günstiger ist der Testsieger Bavaria Direkt mit dem Tarif „Einfach sicher“. Dieser ist jedoch lediglich in Städten mit geringem Einbruchrisiko nutzbar. Das maximale Ersparte im Vergleich aller Angebote liegt im Vergleich bei 685 Euro pro Jahr.

Testsieger

Testsieger im Hausratversicherung Vergleich

Damit der Test unterschiedlicher Versicherungen möglich ist, müssen durch Stiftung Warentest / Finanztest Kriterien definiert werden. In den aktuellen Testergebnissen wird ein Haus oder eine Wohnung der Bauartklasse eins in mittlerer Größe berücksichtigt.

Dieses zeichnet sich durch eine massive Bauweise sowie eine harte Bedachung aus. Außerdem wird bei einem Vergleich angenommen, dass es innerhalb der letzten zwei Jahre keine Vorschäden gab. Im Allgemeinen werden zudem Versicherungen beachtet, welche Schäden durch Blitzschlag, Brand, Implosion, Explosion, Vandalismus, Einbruch, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Raub versichern.

Auch ein zusätzlicher Versicherungsschutz von Fahrrädern, Wertsachen sowie Überspannungsschäden wurde berücksichtigt. Dies bedeutet, dass die als Testsieger definierten Versicherungen aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses ausgewählt wurden.

Billigste vs. Beste

Billigste vs. beste Hausratversicherung im Vergleich

Beim Vergleich der Hausratversicherungen sollten Interessenten nicht immer auf das günstigste Angebot zurückgreifen. Das billigste Angebot ist in den meisten Fällen nicht das beste Angebot, denn mit steigender Leistung hebt sich auch der Preis der Versicherung.

Es gibt jedoch preisgünstige Basisversicherungen, welche eine gute Leistung anbieten. Ob die Basisleistungen im Fall des Versicherungsnehmers ausreichend sind, muss individuell abgeklärt werden. Ein Versicherungsrechner kann hierbei kostenfrei und unverbindlich zur Hilfe genutzt werden.


Preisrelevante Angaben im Vergleich

Der Preis einer Hausratversicherung ergibt sich aus vielen unterschiedlichen Kriterien. Für besonders junge Menschen unter 30 gibt es beispielsweise deutlich günstigere Versicherungen.

Übersicht

Diese Kriterien beeinflussen die Kosten einer Police im Hausratversicherung Vergleich

Personen, welche im öffentlichen Dienst arbeiten, können spezielle Angebote einfordern. Bei den meisten Versicherungen können Menschen im öffentlichen Dienst von günstigeren Angeboten profitieren. Damit der Preis einer Versicherung bestimmt werden kann, ist es nötig, die Postleitzahl sowie den Wohnort zu benennen. Hierdurch kann die Sicherheit der Wohngegend definiert werden, welche einen großen Einfluss auf den Preis hat.

Auch die Hausart, die Bauweise einer Immobilie und die Wohnfläche haben eine große Bedeutung bei der Preisfindung. Hat ein Versicherungsnehmer bei der Vorversicherung viele Versicherungsfälle gemeldet, kann dies zu einem deutlichen Anstieg des jährlichen Versicherungsbetrags führen.

Außerdem sind Versicherungen mit längerer Laufzeit meist günstiger als kürzere Laufzeiten. Ein weiteres Kriterium ist die Art der gewünschten Versicherung. Bei einer Vollversicherung kommen im Vergleich zur Versicherung mit Selbstbeteiligung höhere Kosten auf den Interessenten zu. Damit ein optimaler Versicherungsschutz gewährleistet ist, empfiehlt sich eine Deckungssumme von 600 Euro bis 650 Euro pro Quadratmeter.

Alter

Alter des Antragsstellers im Vergleich

Menschen mit geringerem Lebensalter haben einen Hausrat, welcher häufig aus weniger wertvollen Gegenständen besteht als bei Personen höheren Alters. Deshalb können Interessenten unter 30 Jahren oftmals von speziellen Tarifen profitieren. Versicherungsnehmer unter 30 Jahren können mit einem in etwa zehn Prozent günstigeren jährlichen Beitrag rechnen.

öffentlicher Dienst

Bedienstete im öffentlichen Dienst profitieren im Vergleich

In der Hausratversicherung ist es nicht erforderlich, die genaue Berufsbezeichnung zu benennen. Jedoch können Menschen, welche im öffentlichen Dienst arbeiten, Vergünstigungen erhalten, wenn diese ihr Tätigkeitsfeld bei der Anmeldung angeben.

Dies bedeutet, dass beispielsweise Lehrer, Soldaten und Richter deutlich preiswertere Versicherungstarife erhalten können.

Wohnort

Angabe von Postleitzahl und Wohnort im Vergleich

Die Angabe der Postleitzahl sowie des Wohnorts gibt Aufschluss darüber, ob der Antragsteller in einem einbruchgefährdeten Gebiet lebt oder nicht. Die Beiträge der Versicherung passen sich im Hausratversicherung Vergleich demnach je nach Lage des Hauses beziehungsweise der Wohnung des Versicherten an. Ortsteile, welche als gefährdet für Einbrüche gelten, werden mit deutlich höheren Beiträgen belastet.

Hausart

Hausarten im Hausratversicherung Vergleich

Die Hausratversicherung offeriert unterschiedliche Beitragssätze je nach Hausart. Diese unterscheidet zwischen Reihenhäusern, Doppelhaushälften, Mehrfamilienhäusern, Zweifamilienhäusern und Einfamilienhäusern. Die Differenzierung liegt darin begründet, dass in unterschiedlichen Hausarten andere Gefahrenpotenziale drohen. Während es im Einfamilienhaus seltener zu einem Diebstahl von beispielsweise Fahrrädern kommt als im Mehrfamilienhaus, ist die Einbruchsgefahr in einem Einfamilienhaus höher als im Mehrfamilienhaus.

Bauweise

Bauweise des Hauses im Vergleich

Auch die Bauweise eines Hauses hat Einfluss auf die Beiträge der Hausratversicherung. Generell unterscheidet die Hausratversicherung folgende Bauartklassen:

  • Bauartklasse I: harte Bedachung, massive Bauart
  • Bauartklasse II: harte Bedachung, Fachwerk- und Fertighäuser in feuergefährdeter Bauweise, welche jedoch ummantelt sind
  • Bauartklasse III: harte Bedachung, feuergefährdete Bauweise ohne Ummantelung
  • Bauartklasse IV: weiche Bedachung, feuergefährdete Bauweise mit Ummantelung oder in massiver Bauweise
  • Bauart V: weiche Bedachung, feuergefährdete Bauweise ohne Ummantelung

Generell gilt, dass die Bauartklassen I und II im Vergleich die günstigsten Tarife gewähren, da hierdurch das Risiko des eines Versicherungseintritts minimiert wird.

Wohnfläche

Wohnfläche im Vergleich

Die Wohnfläche ist das wichtigste Kriterium der Berechnung der Beiträge für die Hausratversicherung. Räume wie Garagen, Balkone, Terrassen, Loggien, Treppen, Keller, Speicher, Dachböden ohne Ausbau sowie Zubehörräume zählen nicht zur Wohnfläche. Der Rest der Räumlichkeiten wird mit einem Einrichtungswert von etwa 600 Euro bis 700 Euro pro Quadratmeter berechnet und leitet daraus die jährlichen Beiträge der eigenen Hausratversicherung ab.

Deckungssumme

Deckungssumme pro Quadratmeter im Hausratversicherung Vergleich

Für die meisten Wohnungen oder Häuser ist eine Versicherung mit 600 Euro bis 650 Euro pro Quadratmeter sinnvoll. Damit Versicherungsnehmer den tatsächlichen Wert des eigenen Hausrats im Fall eines Schadens erstattet bekommen, empfiehlt sich eine Versicherungssumme von 650 Euro pro Quadratmeter, welche oftmals die Klausel “Einrede der Unterversicherung” enthält.

Dies bedeutet, dass bis zur vereinbarten Höchstgrenze 100 Prozent der Kosten durch die Versicherung getragen werden. Wird ein Wert von 600 Euro pro Quadratmeter festgelegt, kann dies ohne „Einrede der Unterversicherung“ sein, was bedeutet, dass die Versicherung im Schadensfall keine Kostendeckung von 100 Prozent gewährleistet. Trotzdem sollten Interessierte von einer Überversicherung durch die Angabe einer höheren Quadratmeterzahl der Wohnfläche absehen, da dies unnötige Kosten entstehen lässt.

Vorversicherung

Vorversicherung

Hat der Versicherungsnehmer bereits eine Vorversicherung abgeschlossen, sind alle vergangenen Versicherungsfälle der neuen Versicherung zu melden. Hierdurch wird verhindert, dass neue Versicherungsnehmer einen Missbrauch der Hausratversicherung ausführen. Nach der Offenlegung der Vorversicherung erlischt der Vorbehalt zur Aufnahme.

Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligung im Hausratversicherung Vergleich

Bei dem Abschluss einer Hausratversicherung haben Interessierte die Option diese unter Volldeckung oder mit Selbstbeteiligung abzuschließen. Entscheidet sich der Versicherte für eine Selbstbeteiligung, trägt dieser eventuell auftretende Kosten bis zu einer bestimmten Höhe. Bei einer Volldeckung hingegen trägt die Hausratversicherung alle anfallenden Kosten, welche im Rahmen des Vertrages vereinbart wurden auch wenn diese nur geringfügig sind.

Laufzeit

Laufzeiten im Hausratversicherung Vergleich

Personen, welche die Hausratversicherung mit einer längeren Laufzeit abschließen, erhalten häufig einen günstigeren Tarif. Auch die jährliche Entrichtung der Versicherungsbeiträge kann Basis eines Rabatts sein. Viele Versicherungen geben zudem Vergünstigungen, wenn neben der Hausratversicherung auch eine andere Leistung wie die Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen wird.


Grund- und Zusatzleistungspakete der Hausratversicherung

In Abhängigkeit von dem versicherten Gegenstand und dessen Beschaffenheit gibt es die sogenannten Grund- und Zusatzleistungspakete. Bei Einfamilienhäusern befindet sich beispielsweise eine Glasversicherung inklusive, während diese bei anderen Hausarten zusätzlich versichert werden muss.

Grobe Fahrlässigkeit, Elementarschäden, Diebstahl, Hotelkosten bei Unbewohnbarkeit, Reisekosten durch Abbruch des Urlaubs sind eine Zusatzleistung der Versicherung und nicht automatisch im Basispaket enthalten. Bislang gibt es keine Allgefahren Versicherung, welche für Schäden in Fällen durch zum Beispiel Krieg und Verseuchung eintritt.

Elementarversicherung

Elementarversicherung

Die Elementarversicherung ist eine Zusatzversicherung, welche nicht automatisch bei jeder Hausratversicherung inkludiert ist. Zusätzlich versichert sind somit Schäden der vier Elemente wie Feuer, Wasser, Luft und Erde. Zur Festlegung der Beiträge zur Elementarversicherung werden Häuser und Wohnungen in Regionen von eins bis vier aufgeteilt.

Während Gebäude in der Risikostufe eins bis drei versichert werden können, gibt es für stark gefährdete Immobilien in der Stufe vier keine Versicherungsoption. Besonders gefährdet sind Menschen für Elementarschäden in den Bundesländern Bayern, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen Anhalt. Die Höhe der Leistung durch die Zusatzversicherung ist davon abhängig, ob der Versicherungsnehmer eine Vollversicherung oder eine Versicherung mit Selbstbeteiligung abschließt.

Schäden durch „Wasser“

Durch Wasser verursachte Schäden sind in der Zeit des Klimawandels besonders häufig. Die Versicherung trägt in diesen Fällen Kosten, welche durch Überschwemmungen, Hochwasser oder Rückstau entstanden sind.

Schäden durch „Erde“

In Deutschland gibt es Gebiete, welche besonders für Erdbeben, Erdrutsch, Erdfall und Erdsenkung bekannt sind. In Gebirgen ist eine Elementarversicherung deshalb sehr sinnvoll, da es dort mit einer höheren Wahrscheinlichkeit zu Ereignissen natürlichen Ursprungs kommen kann.

Schäden durch „Luft“

In der Elementarversicherung werden auch Schäden wie Sturm, Schneedruck und Lawinen berücksichtigt. Forscher rechnen bis zum Jahr 2040 mit einem Anstieg der Schäden durch Luft um 25 Prozent. Ab einer Geschwindigkeit von 8 Beaufort erkennt die Versicherung Schäden durch Luft als Sturmschäden an. Bei Immobilien in Hanglange ist es zudem empfehlenswert Eis- und Schneelawinen inklusive der beim Abgang verursachten Schneedruckwelle zu versichern.

Schäden durch „Feuer“

Nicht nur im Ausland gibt es vulkanische Regionen. Die Eifel ist dafür bekannt, ein weniger aktives Vulkansystem zu besitzen. Aufgrund der bislang eher geringen Aktivität der Vulkan-Region ist das Gebiet laut Vulkanologen in Zukunft besonders gefährdet. Mithilfe einer Elementarversicherung sind alle Gebäudeschäden, welche infolge einer Eruption entstehen, versichert.

Grobe Fahrlässigkeit

Grobe Fahrlässigkeit eingeschlossen?

Es ist nicht bei jedem Versicherungsgeber möglich grobe Fahrlässigkeit mitzuversichern. Als grob fahrlässig wird die Vernachlässigung der eigenen Sorgfalt definiert. Ein bekanntes Beispiel ist entweder ein Brand durch einen unachtsam entsorgten Zigarettenrest oder das Herunterbrennen einer Kerze. Kommt es infolge dessen zu Schäden, erhält der Versicherte nur dann eine Erstattung der Schäden, wenn die grobe Fahrlässigkeit in der Versicherung enthalten ist.

Im Allgemeine gilt, dass Schäden aufgrund grober Fahrlässigkeit bis zur Höhe der Versicherungssumme erstattet werden. Werden elektronische Geräte aus einem Fahrzeug gestohlen, sind diese meist bis zu einem Wert von 250 Euro versichert. Der Einschluss der groben Fahlässigkeit ist im Hausratversicherung Vergleich beim jeweiligen Tarif mit angezeigt.

Glasversicherung

Glasversicherung im Hausratversicherung Vergleich

Je nach Haustyp kann die Glasversicherung bereits in der Hausratversicherung integriert sein. Meist ist es jedoch erforderlich, eine Zusatzversicherung abzuschließen. Bestandteil der Glasversicherung sind oftmals folgende Gegenstände:

  • Mobiliar- und Türverglasung
  • Aquarien
  • Cerankochflächen
  • Wintergärten
  • Sonnenkollektoren

Die Versicherung begleicht Schäden bis zur Versicherungssumme. Als Aufpreis für eine Glasversicherung können Interessierte mit einer Erhöhung der jährlichen Hausratversicherung zwischen 20 Prozent und 30 Prozent rechnen.

Diebstahlversicherung

Diebstahlversicherung im Hausratversicherung Vergleich

Ein Diebstahl kann unter Umständen von der Hausratversicherung abgedeckt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass dieser nicht grob fahrlässig erfolgt. Wird ein Trickbetrüger in die eigene Wohnung gelassen und dieser entwendet Schmuck oder sonstige Gegenstände, zahlt die Versicherung nicht. Eine Ausnahme ist jedoch hier, wenn der Betrüger Gewalt androht.

Eine Versicherung für das eigene Fahrrad kann als Zusatzoption im Rahmen der Hausratversicherung abgeschlossen werden. Eine Erhöhung der jährlichen Beiträge um ein Prozent bis drei Prozent kann hierdurch gerechtfertigt werden. Außerdem sind folgende Leistungen in der Versicherung enthalten:

  • Wertsachen im Bankgewahrsam
  • Diebstahl von Gartenmöbeln und Gartengeräten
  • Diebstal von Kleidung und Wäsche
  • Diebstahl aus dem geschlossenen Kraftfahrzeug
  • Diebstahl aus dem Krankenzimmer
  • Diebstahl aus Schließfächern
  • Diebstahl von Kinderwagen und Krankenfahrstühlen

Generell sind alle Gegenstände bis zur Versicherungssumme versichert. Eine Ausnahme hiervon sind jedoch Wäsche und Kleidung sowie Gartenmöbel und Gartengeräte, welche bis zu fünf Prozent der Versicherungssumme bei Verlust betragen dürfen. Auch Bargeldverlust aus dem Krankenzimmer ist meist mit einer Höchstsumme von 250 Euro versichert, ebenso elektronische Geräte aus Kraftfahrzeugen. Der Inhalt von Schließfächern ist gewöhnlich bis zu 40 Prozent der Versicherungssumme mitversichert.

Erweiterte Hausratversicherung

Erweiterte Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung kann auf Bereiche außerhalb des Wohngrundstücks ausgedehnt werden. Interessierte können zum Beispiel Gepäck, welches auf einer Reise gestohlen wird, erstattet bekommen. Auch der Diebstahl des eigenen Fahrrads wird von der erweiterten Hausratversicherung beachtet. Elementarschäden wie Erdrutsche, Gewitterschäden oder Explosionen sind außerdem Bestandteil der verbesserten Hausratversicherung. Detail finden Sie in der Tarifbeschreibung im Hausratversicherung Vergleich.

Leistungsverbesserungen

Zukünftige Leistungsverbesserungen

Eine Innovation der Hausratversicherung ist der max-Leistungsservice. Nutzer können hier maximale Leistungen aus der Versicherung erlangen unabhängig davon, ob diese mitversichert sind. Dies bedeutet, dass der Versicherungsnehmer die besten auf dem Markt befindlichen Leistungen im Schadenfall nutzen kann. Auch Angebote, welche bislang noch nicht offeriert werden, jedoch zukünftig eingeführt werden, sind mitversichert.

Dies stellt einen Gegensatz zu den meisten klassischen Versicherungsangeboten im Bereich des Hausrats dar. Zu den weiteren Leistungen des Anbieters gehören die Unterstützung im Schadenfall mit der jeweiligen Versicherung sowie die Analyse eines passenden Versicherungstarifs. Entsprechende Tarife sind im Hausratversicherung Vergleich mit einem Haken versehen.

Hotelkosten

Hotelkosten bei Unbewohnbarkeit

Erleidet der Versicherte einen Versicherungsfall in der eigenen Wohnung, welcher diese unbewohnbar macht, trägt die Versicherung einen Teil der Hotelkosten. Nebenkosten wie das Frühstück oder ein eigener Fernseher im Zimmer werden jedoch nicht erstattet.

Die Erstattung ist vom Versicherungsumfang abhängig. Während eine Basisversicherung im Vergleich meist 0,5 Prozent der Versicherungssumme pro Tag bietet, kann im Standard- und Premium Schutz ein Prozent gezahlt werden. Ein weiterer Vorteil der Premium-Versicherung ist, dass diese meist bis zu 200 Tagen eintritt, während die Standard-Versicherung 150 Tage offeriert und die Basis-Versicherung 50 Tage.

Reisekosten

Reisekosten durch Abbruch des Urlaubs

Wird eine Reise abgebrochen, erstattet die Hausratversicherung die daraus resultierenden Kosten häufig erst, wenn diese mindestens 5000 Euro betragen. Die Rückreisekosten aus dem Urlaub können bei den meisten Versicherungen maximal fünf bis zehn Prozent der Versicherungssumme betragen und hängen vom gewählten Versicherungsgeber ab. Es gibt auch Unternehmen, welche kleinere Reisen unterstützen. In Einzelfällen bieten Versicherungen eine Kostenübernahme von maximal einem Prozent der Versicherungssumme bis zu 500 Euro an.

Allgefahren

Unbekanntes: Die Allgefahren Deckung

Haben Interessierte einen besonders hochwertigen Hausrat kann eine Deckung gegen alle Gefahren sinnvoll sein. Hierbei wird vor allem das versichert, was eine klassische Hausratversicherung nicht abdeckt. Im Hausratversicherung Vergleich werden diese Tarife mit besonders hohen Umfang angezeigt. Außerdem werden viele Schadenfälle mit höheren Entschädigungsgrenzen versehen, sodass der Versicherte mit einer höheren Erstattung rechnen kann. Zu den zusätzlich versicherten Schadenfällen gehört zum Beispiel:

  • Schäden durch Überschallknall
  • Sengschäden
  • Schäden an Gefriergut
  • beschädigte Musterkollektionen
  • Austausch von Armaturen
  • Schäden durch Transportmittelunfall
  • Schäden durch Reinigungswasser
  • Schäden durch Trickdiebstahl
  • Schäden durch Phishing
  • Kreditkarten- und Scheckbetrug nach Einbruch
  • Schlossänderungskosten nach Einbruch
  • Umzugskostenübernahme im Schadenfall

Alle der aufgeführten Schäden werden entweder auf der Basis der Versicherungssumme prozentual bemessen oder mit einem fixen Betrag erstattet. Bei Schäden, welche im Rahmen eines Kriegs, einer Verseuchung oder einem Unfall mit Kernenergie geschehen, übernimmt die Versicherung keine Kosten.


Zusätzlich versicherbare Gegenstände

Damit die passende Hausratversicherung gefunden werden kann, ist es wichtig, den eigenen Hausrat genau zu betrachten.

Während die Versicherung von Gegenständen wie Aquarien, Ceranfelder, Fenster, Fahrräder, Kleidung und Wäsche, Schließfächer, Wertsachen in Bankgewahrsam, Kinderwagen, Krankenfahrstühle, Wasserschäden, Nutzwärme sowie Implosionen oft in die klassische Hausratversicherung eingebettet sind, müssen andere Schadenfälle wie Sengschäden häufig durch eine erweiterte Hausratversicherung erfolgen. Auch die Absicherung der Wertsachen Zuhause, Wasserverlust, Verpuffung, Stromausfälle und Schäden durch den Anprall/Absturz von Fahrzeugen können versichert werden. Achten Sie bei Bedarf auf diese Einschlüsse, wenn Sie einen Vergleich durchführen.

Glas & Ceran

Ceranfelder, Fenster & Aquarien

Ob Glasschäden grundsätzlich von der Hausratversicherung abgedeckt werden hängt von der jeweiligen Versicherung ab. Während Antragsteller aus Einfamilienhäusern eine Glasversicherung oftmals standardmäßig auferlegt bekommen, müssen Interessierte aus Mehrfamilienhäusern häufig extra dafür zahlen.

Fahrrad

Fahrrad im Hausratversicherung Vergleich

Bei den Versicherungen wird für die Absicherung des Fahrrads oft ein zusätzlicher Beitrag verlangt. Generell gehören Schadenfälle, welche beispielsweise den Diebstahl des Fahrrads vom eigenen Grundstück inkludieren, nicht zum Leistungsumfang einer Basisversicherung. Es gibt jedoch vereinzelt Anbieter, welche das Fahrrad bis zu einer bestimmten Höhe automatisch mit versichern.

Wasserbett

Wasserbett im Hausratversicherung Vergleich

Wasserschäden durch ein Wasserbett oder Aquarium sind in den häufigsten Hausratversicherungen ohne zusätzliche Kosten enthalten. Die Versicherung leistet im Schadenfall Zahlungen, welche maximal mit der Versicherungssumme bemessen sind.

Wertsachen Zuhause

Sind Wertsachen Zuhause durch die Hausratversicherung geschützt?

Die meisten Versicherungen bieten bei Schäden an Wertsachen eine Deckung des Schadens in Höhe von zehn Prozent bis 20 Prozent des Gegenstandswerts an. Diese Leistung bedarf keiner Erweiterung der normalen Hausratversicherung und ist somit im klassischen Leistungspaket enthalten. Generell ist es möglich Wertsachen mit 50 Prozent zu versichern, was jedoch oft einen hohen Beitragssatz zur Hausratversicherung verursacht. Beachtet werden sollte, dass Wertgegenstände im häuslichen Arbeitszimmer meist zusätzlich versichert werden müssen, wenn diese im Schadenfall ersetzt werden sollen.

Wertsachen Bank

Wie Schließfächer, Wertsachen in Bankgewahrsam bei der Hausratversicherung behandelt werden

Auch Wertsachen in Bankgewahrsam und in Schließfächern sind Bestandteile einer Basis-Versicherung. In der Regel sind diese Bereiche jeweils bis zu einem Wert von 10000 Euro bis 15000 Euro mitversichert. Bei wenigen Anbietern sind Wertsachen in Bankgewahrsam bis zur Versicherungssumme und Wertsachen in Schließfächern mit bis zu 40 Prozent der Versicherungssumme im Basis-Schutz bemessen.

Sengschäden

Sengschäden im Hausratversicherung Vergleich

Die sogenannten Sengschäden, welche zum Beispiel durch eine ohne Aufsicht abbrennende Kerze entstehen können, sind nicht in der Basisversicherung enthalten. Es besteht jedoch die Option, diesen Fall gegen einen jährlichen Aufpreis zusätzlich versichern zu lassen. Oftmals limitiert die Versicherung einen solchen Schadenfall mit einer maximalen Summe von 1500 Euro. Es gibt auch Versicherungsgeber, welche Sengschäden in Höhe der Versicherungssumme begleichen.

Kleidung & Wäsche

Kleidung & Wäsche im Hausratversicherung Vergleich

Die Versicherung von Kleidung und Wäsche ist standardmäßig in der Hausratversicherung enthalten. Wird die eigene Kleidung beispielsweise vom Grundstück gestohlen, ist diese meist bis zu einem Prozent der Versicherungssumme mit maximal 1000 Euro mitversichert.

Kinderwagen

Kinderwagen & Krankenfahrstühle im Hausratversicherung Vergleich

Wird der Kinderwagen oder der Krankenfahrstuhl aus dem Haus entwendet, leisten die meisten Versicherungen eine Entschädigung von 500 Euro. Es ist hierbei unwichtig, ob ein einfacher Diebstahl vorliegt oder nicht. Der Versicherte muss demnach keine speziellen Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben, damit die Hausratversicherung den Schaden ersetzt.

Wasserverlust

Wasserverlust im Hausratversicherung Vergleich

In vielen Wohnungen und Häusern kommt es zum Rohrbruch. Durch den großen Wasserverlust kann es zu hohen Schäden an Einrichtungsgegenständen und dem Haus beziehungsweise der Wohnung kommen. Die Hausratversicherung haftet für Wasserschäden bis zur Höchstgrenze.

Nutzwärme

Nutzwärme im Hausratversicherung Vergleich

Schäden durch Nutzwärme sind in der Hausratversicherung mitversichert. Entzündet sich zum Beispiel die Wäsche während eines Trockenvorgangs, wird der komplette Verlust bis zur Höhe der Versicherungssumme ersetzt. Dies beinhaltet auch den Wäschetrockner.

Anprall / Absturz

Anprall/Absturz von Fahrzeugen und Luftfahrzeugen

Entstehen dem Versicherungsnehmer Schäden durch den Anprall/Absturz von Fahrzeugen, ist dies automatisch in der Hausratversicherung mitversichert. Dies bedeutet, dass ein Auto, welches gegen das Grundstück des Versicherten fährt und dadurch Schäden verursacht komplett im Versicherungsumfang berücksichtigt wird. Auch das Herabfallen von Flugzeugteilen aus dem Himmel auf das Haus ist bis zum Versicherungsbetrag versichert.

Implosion & Verpuffung

Implosion & Verpuffung im Hausratversicherung Vergleich

Während Implosionen in jede Hausratversicherung einbezogen sind, müssen Schäden aus Verpuffung zusätzlich versichert werden. Die Versicherung leistet für Schadenfälle aufgrund von Implosionen einen maximalen Betrag in Höhe der Versicherungssumme.

Stromausfall

Tiefkühlware und Schäden durch Stromausfall im Hausratversicherung Vergleich

Wird durch einen Stromausfall Tiefkühlware beschädigt, leistet die Hausratversicherung einen Ersatz. Die meisten Anbieter von Versicherungen begrenzen die Haftung jedoch auf 1000 Euro. Ist der Grund der verdorbenen Kühlware ein technisches Versagen, ist dies auch automatisch bei der Hauratversicherung mitversichert.


Zusätzlich versicherbare Orte

Interessierte können neben der Hausratversicherung für das eigene Haus oder die Wohnung auch andere Ort versichern. Besonders beliebt sind Hausratversicherungen für die Mietwohnung, die Zweitwohnung, das Ferienhaus beziehungsweise die Ferienwohnung, die Garage, das Arbeitszimmer sowie das Krankenzimmer.

Mietwohnung

Mietwohnung

Für Besitzer von Mietwohnungen ist eine Hausratversicherung für das betreffende Grundstück sehr zu empfehlen. Eine Besonderheit bei der Versicherung der Mietwohnung ist, dass Nebengebäude wie der Keller, der Speicher sowie der Hobbyraum mitversichert sind. Auch der Schuppen oder Ähnliches sind versichert, insofern diese auf dem Grundstück befindlich sind. In der Regel werden Wasch- und Trockenräume auch von der Versicherung geschützt.

Zweitwohnung

Zweitwohnung

Bei der Wahl einer Hausratversicherung für die Zweitwohnung gibt es im Bereich des Leistungsumfangs keine Abweichungen zu der Versicherung für das eigene Haus oder die Erstwohnung. Ein Vorteil bei der Wahl der Hausratversicherung der Zweitwohnung ist, dass diese oft günstiger genutzt werden kann, wenn der Interessent diese beim Anbieter der Versicherung der Erstwohnung beantragt. In der Regel können hierdurch bis zu 30 Prozent der jährlichen Versicherungsbeiträge eingespart werden.

Ferienhaus / -wohnung

Ferienhaus & Ferienwohnung

Da Ferienhäuser und Ferienwohnungen nicht dauerhaft vom Eigentümer überwacht werden, kommt es gerade hier zu häufigen Schadenfällen. Deshalb ist die Hausratversicherung für Feriengebäude häufig teuer und im Anbietervergleich mit großen Unterschieden versehen. Trotzdem ist eine Versicherung der Ferienwohnung zu empfehlen, da gerade hier unvorhersehbar viele Gefahren auf den Eigentümer zukommen können, welche im schlimmsten Fall zum finanziellen Ruin führen können.

Garage

Garage

Einige Menschen lagern unterschiedliche Güter ihres Haushalts in der Garage. In der Praxis gibt es jedoch wenige Versicherungsgeber, welche die Garage des Versicherten standardmäßig mitversichern. Bei besonders wertvollen Gegenständen in der eigenen Garage kann es deshalb ratsam sein, diese separat versichern zu lassen. Besonders häufig werden Garagen ausgeraubt oder deren Inhalte durch Brände zerstört.

Arbeitszimmer

Home-Office / Arbeitszimmer

Befinden sich im eigenen Arbeitszimmer wertvolle Utensilien, ist es empfehlenswert für dieses eine Hausratversicherung abzuschließen. Ein Vorteil bei der Nutzung einer Versicherung für das Arbeitszimmer ist, dass dieses steuerlich absetzbar ist.

Versicherungsnehmer sollten darauf achten das Arbeitszimmer in ausreichender Höhe zu versichern. Häufig ist es nicht ausreichend, teures Equipment mit einer Höhe von 650 Euro bis 700 Euro pro Quadratmeter zu versichern. Da Hausratversicherungen für das Arbeitszimmer besonders teuer sind, können teuere Arbeitsgeräte auch innerhalb der Wohnfläche betrieben werden. Der Vorteil im Schadenfall besteht darin, dass Geräte, welche außerhalb des Arbeitszimmers genutzt werden, bei der klassischen Hausratversicherung mitversichert sind.

Krankenzimmer

Krankenzimmer

Für kranke Menschen, welche beispielsweise im Krankenhaus versorgt werden müssen, haftet die Hausratversicherung nur begrenzt. Es kann deshalb sinnvoll sein, eine separate Hausratversicherung alleine für das Krankenzimmer abzuschließen. Hierdurch wird Diebstahl während des Krankenhausaufenthalts bis zur Höhe der Versicherungssumme gewährleistet. Bedeutsam ist, dass auch Wertgegenstände bei einer zusätzlichen Versicherung geschützt sind.

  • Ihr Hausratversicherung Vergleich

    Sparen Sie Zeit und Kosten mit unserem Hausratversicherung Vergleich.

    ×